Penisvergrößerung München & Aschaffenburg

Die plastisch chirurgische Penisvergrößerung ist aufgrund meiner Spezialisierung in der männlichen Intimchirurgie ein stark nachgefragtes Anliegen in meiner Praxis. Aber nicht nur dort – allgemein bewegt das Thema Penisgröße die Menschen bzw. die Männer.

Wie die Brustvergrößerung bei Frauen setzt sich auch das Thema Penisvergrößerung und Penisverlängerung beim Mann in unserer Gesellschaft immer stärker durch! Die Größe, wie lang und wie dick der ideale Penis zu sein hat ist vielleicht eine der ältesten Diskussionen der Menschheit. Nach wie vor beschäftigt die Frage nach der optimalen „Penisgröße“ (Penislänge und Penisdicke) Männer wie auch Frauen auf der ganzen Welt.

In einer internationalen Studie zur durchschnittlichen Penislänge belegte Deutschland nur Platz 12 von 16 vor Indien und Korea. Der deutsche Durchschnittspenis hat laut dieser Studie im schlaffen Zustand eine Länge von 8 - 10 cm.

Viele Männer, die sich in meiner Praxis beraten lassen, haben einen wesentlich kürzeren Penis. Hinzu kommt der Trend zur vollständigen Intimrasur, welche den Penis noch stärker betont. Wenn ein Mann mit seiner Penisgröße nicht zufrieden ist, oder sein Penis tatsächlich klein ist (unter dem Durchschnitt) rückt dies noch stärker in den Vordergrund.

Die Möglichkeit einer operativen Vergrößerung des Penis mit dauerhaftem Resultat bedeutet für Männer mit diesem Erfahrungshintergrund häufig einen Befreiungsschlag in Richtung neues Leben und neuer Männlichkeit.

Aber auch Männer die sich im Durchschnittsbereich oder darüber bewegen, nutzen immer öfter die Möglichkeit ihren Penis vergrößern zu lassen. Weil sie sich einfach ein Extra an Männlichkeit gönnen wollen. Die Penislänge Ihres Gliedes kann mit meinen Methoden optimiert werden und zu einem zufriedenen Ergenis führen. Die Penislänge des Gliedes wird auch im erigierten Zustand an Länge gewinnen.

Eingriffsdauer

Eingriffsdauer

ca. 0,5-2 Stunden je nach Methode
Art der Narkose

Art der Narkose

Penisverlängerung: Vollnarkose, Penisverdickung: lokale Betäubung, Dämmerschlaf
Aufenthalt

Aufenthalt

ambulant, eine Nacht stationär
Nachbehandlung

Nachbehandlung

Schutzverband, Distraktionsbehandlung
Schonzeit

Schonzeit

3 Wochen
Gesellschaftsfähig

Gesellschaftsfähig

je nach Methode
Arbeitsfähig

Arbeitsfähig

je nach Methode
Kosten

Kosten

ab 8.000 € bis 8.900 €

So funktioniert die operative Vergrößerung des Penis

Eine Operation zur Penisvergrößerung besteht in der Regel aus zwei kombinierten Eingriffen - einer Penisverlängerung und einer Penisverdickung. Die beiden Methoden können bei der Op Ihres Gliedes auch kombiniert werden. Für eine optimale Penisgröße ist eine Kombination der beiden Methoden zu empfehlen. Die Penisgröße wird vor allem auch im erigierten Zustand größer.

Die Größe des Penis steigern durch Verdickung. Der Penisumfang bei Männer wird mithilfe von Hyaluronsäure oder Eigenfett (autologe Fetttransplantation) vergrößert. Die eingebrachte Hyaluronsäure wird allerdings in 6 bis 12 Monaten vom Körper abgebaut. Es wäre dann eine erneute Behandlung mit Hyaluronsäure nötig. Männer bevorzugen daher die Vergrößerung des Penis mit Eigenfett.

Beratungsgespräch buchen

Penisverlängerung

Die Penisgröße durch Verlängerung steigern. Bei einer Penisverlängerung werden die Haltebänder durch einen Schnitt oberhalb des Penisschaftes zwischen Penis und dem knöchernen Becken des Mannes durchtrennt und neu strukturiert. Durch das Lösen dieser Haltebänder kann mehr vom Glied aus dem Körper hervortreten.

Der Penis kann um ca 2-4,5 cm verlängert werden. Eine Penisverlängerung wird in Vollnarkose ambulant durchgeführt. Der Patient kann nach dem Aufwachen und einer kurzen Beobachtungsphase die Klinik verlassen. Auf meiner Website finden Sie näheres zu den unterschiedlichen Op Methoden und zur Verlängerung Ihres Gliedes.

 

Zur Penisverlängerung

 

PENISVERLÄNGERUNG - UMSTRUKTURIERUNG DER HALTEBÄNDER

Penisverdickung mit Hyaluronsäure oder Eigenfett

Eine Penisverdickung ist eine sehr schonende Methode zur Vergrößerung des Gliedes der Männer. Hier wird ein Filler-Material - Hyaluronsäure oder bevorzugt körpereigenes Fett - verwendet. Das Eigenfett wird aus dem Bauch, den Oberschenkeln oder Flanken des Patienten abgesaugt, speziell aufbereitet und in den Penis injiziert.

Durch eine Penisverdickung ist eine Umfangszunahme von ca. 2 cm möglich. Eine reine Penisverdickung (Eigenfett oder Hyaluronsäure) wird in meiner Praxis im Rahmen einer lokalen Betäubung beziehungsweise auf Wunsch in einem leichten Dämmerschlaf durchgeführt. Auf meiner Website erfahren Sie mehr über den Eingriff der Penisverdickung.

 

Zur Penisverdickung

 

 

Ablauf einer operativen Penisvergrößerung

In einem ausführlichen Beratungsgespräch zur Penisvergrößerung durch eine Kombination aus Penisverlängerung und Penisverdickung werde ich explizit und professionell auf Ihre Fragen und Wünsche eingehen. Dann erfolgt eine umfassende Aufklärung zum Eingriff sowie der Teil der postoperativen Nachsorge.

Meinen Patienten rate ich, 10 Tage vor der Penisvergrößerung sollte keine Medikation mit blutverdünnender Wirkung erfolgen (Aspirin etc.). Auch das Rauchen (Nikotinkonsum) sollte 2 Wochen vor der Operation und bis zum Abschluss der Wundheilung vollständig pausiert werden.

Der kombinierte Eingriff zur Vergrößerung des Penis wird im Rahmen einer Vollnarkose durchgeführt und dauert zum Teil ca. 1,5 bis 2,5 Stunden.

Über einen kleinen, etwa 3 cm langen Schnitt im Schamhaarbereich oberhalb der Peniswurzel werden die Haltebänder des Penis gelöst und umstrukturiert. Folglich kann der gesamte Penisschaft mobilisiert und weiter nach außen verlagert werden. Durch das Einbringen von Eigengewebe von den Seiten wird der nach vorne mobilisierte Penisanteil neu fixiert. Bei dieser Verlängerung wird vollständig auf Fremdkörper oder Fremdgewebe aus Silikon verzichtet.

Die zu erreichende Verlängerung hängt von dem bestehenden Größenverhältnis des Beckenknochens zur Penisbasis, sowie der Länge und Festigkeit der vorliegenden Bandstrukturen beim Mann / Patienten ab. In der Regel ist eine neue Penislänge und ein Längenzuwachs von ca. 2 bis 4,5 cm möglich.

Die Operation erfolgt lediglich im Bereich der Bandstrukturen am Knochen. Die Penisbasis, Samenleiter, Nerven, Harnröhre und Gefäße werden vollständig geschont und die Sexualfunktion wird durch den Eingriff bei der Penisvergrößerung nicht beeinträchtigt. Die Erektionsfähigkeit und Erektionsstärke des Penis wie auch die Zeugungsfähigkeit bleiben mit diesen Op Methoden vollständig erhalten. Die Größe und Länge nimmt vor allem auch im erigierten Zustand des Penis zu. Die Patienten sind mit der neuen Länge Ihres Gliedes sehr zufrieden.

Im Rahmen einer schonenden Verdickung des Penis beim Mann wird körpereigenes Fett durch kleine, nicht sichtbare Injektionen in den Penisschaft eingebracht. Die Fettzellen werden mithilfe einer Fettabsaugung entnommen. Bauch, Flanken, Hüften oder Oberschenkel sind allgemein die bevorzugten Areale zur Fettabsaugung beim Mann.

Das gewonnene Fett wird dann für die Injektion (das Lipofilling, autologe Fetttransplantation) in den Penis sorgfältig vorbereitet. Die Einbringung des Fettes in den Penis erfolgt mittels feinster Kanülen deren winzige Einstichstellen nach vollständiger Abheilung nicht zu erkennen sind. Die eingebrachten Fettzellen wachsen in der Folgezeit in das sehr gut durchblutete Penisgewebe ein.

Die Penisverdickung mit Eigenfett bietet ein sofort sichtbares, natürliches und vor allem dauerhaftes Ergebnis im Vergleich zu einer Penisverdickung mit Hyaluronsäure. Daher wird der Eingriff der Penisverdickung mit Eigenfett, dem von Hyaluronsäure vorgezogen. Die Dicke des Penis ist bei der Penisvergrößerung ein wichtiger Punkt und eine ideale Kombination mit der Penisverlängerung. Patentien bzw. viele Männer bevorzugen eine Penisverlängerung und Penisverdickung für eine optimale Penisvergrößerung.

Die Einheilungsrate der implantierten Fettzellen ist individuell sehr unterschiedlich und hängt von einigen Faktoren ab, welche die Einwachsrate des Fetts beeinflussen können. Männer sollten unbedingt die postoperative Nachsorge beachten. Zu viel Druck auf den Penis nach dem Eingriff, Nikotinkonsum und Kälte können die Einheilung des transplantierten Fetts beeinflussen.

Das endgültige Ergebnis der Penisgröße ist daher frühestens nach ca. 2 Monaten nach der Penisverdickung mit Eigenfett zu beurteilen. Es kann von einer Umfangszunahme von ca. 2 cm ausgegangen werden.

Haben sich an dieser Stelle Fragen zur operativen Vergrößerung des Penis ergeben? Keine Scheu - kontaktieren sich mich! Ich, Dr med Maximilian Eder, Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie kann ihnen Antworten und Lösungen zu ihren Fragen und Problemen anbieten! Auf meiner Website finden Sie weitere Informationen zur Verlängerung und Verdickung des Gliedes - lesen Sie auch unsere FAQ's weiter unten auf der Website.

Beratungsgespräch buchen

Die richtige Nachsorge

Im Anschluss an die OP kommt es zu einer Schwellung und leichten Blutergüssen im Bereich des eingebrachten Fettes, die sich nach gut 2-3 Wochen zurückbilden.

Im Bereich der Wunde kann es zu einem leichten Schmerz bei Berührung und Druck kommen. Das Tragen von weiteren Hosen und ein kleiner Schutzverband in den ersten Tagen verhindern mögliche Kompression und druckbedingte Verlagerungen des Eigenfettes zur Penisverdickung.

Im ersten Monat finden engmaschige Nachsorgetermine statt, um eventuellen Verhärtungen durch Blutergüsse oder leichten Knötchenbildungen im eingebrachten Fett durch gezielte Massagen entgegenzuwirken.

Ich empfehle meinen Patienten für mindestens 3 Monate einen sogenannten Penimaster zwischen 8-12 Stunden am Tag zu tragen. Dieser hilft den Patienten während des Heilungsprozesses die neu erzielte Penislänge zu erhalten beziehungsweise das Ergebnis Ihrer Penisverlängerung zu optimieren.

Geschlechtsverkehr und manuelle Stimulation sollten für 6 Wochen unterlassen werden. Ebenso sollten Sie Sport und andere schwere körperliche Belastungen wie Bauchmuskelübungen, Gewichtheben etc. in diesem Zeitraum vermeiden.

Das Urinieren ist ohne jegliche Beeinträchtigung möglich. Allerdings sind Sie bereits nach wenigen Tagen Gesellschaftsfähig, Ihre Arbeitsfähigkeit (einfache Bewegungen, Schreibtischarbeit) ist zum Teil bereits nach 3-5 Tagen wieder hergestellt.

Mögliche Risiken und Nebenwirkungen der OP

Generell ist die operative Penisvergrößerung (Penis Länge und Verdickung) aufgrund meiner Erfahrung mit relativ wenigen Risiken und Nebenwirkungen verbunden. Allerdings können bei jeder Operation Komplikationen auftreten. Einerseits sind dies die regulären Risiken einer Narkose aber auch die klassischen Risiken eines chirurgischen Eingriffes wie lokale Wundheilungsstörungen.

Die Erektionsfähigkeit sowie Zeugungsfähigkeit bleiben nach einer operativen Vergrößerung vollständig erhalten.

Durch die Injektion von Eigenfett kommt es bei dieser Methode nach der OP zu kleinen Blutergüssen und der Penisschaft schwillt an. Eventuelle Knötchenbildung beziehungsweise kleine Verhärtungen des Eigenfettes können durch gezieltes lokales Massieren dieser Region wieder weich modelliert werden.

Am Tag der operativen Penisvergrößerung bespreche ich mit Ihnen nochmals alle notwendigen Verhaltensregeln nach der Operation. Selbstverständlich stehe ich Ihnen für Fragen auch nach dem Eingriff zur Verfügung, ohne weitere Kosten.

Ich arbeite in meiner Praxis auf höchsten Hygiene- und Überwachungsstandards, um Sie keinen überflüssigen Risiken auszusetzen und gewährleiste engmaschige Nachuntersuchungen.

Kosten des operativen Eingriffs zur Vergrößerung des Gliedes in München

In der Regel sollte bei einer Penisvergrößerung die Penisverlängerung mit einer Penisverdickung kombiniert werden. Eine operative Vergrößerung des Peins (Penisverlängerung + Penisverdickung) kostet ab 8.000 EUR bis 8.900 EUR.

Die Kosten für alleinige Penisverlängerung liegen ab 6.000 EUR bis 7.500 EUR und für eine alleinige Penisverdickung (Eigenfett) ab 3.500 EUR bis 4.500 EUR.

Die exakten Kosten richten sich natürlich nach dem individuellen operativen Aufwand.

Sind an dieser Stelle noch Fragen offen? Kontaktieren sich mich einfach und unverbindlich - ich, Dr. med. Maximilian Eder, Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie bin bemüht all ihre Fragen zu beantworten!

Beratungsgespräch buchen

Wie lange muss ich mich nach einer Penisvergrößerung schonen?

Wie nach jeder Operation ist es auch nach einer Penisvergrößerung wichtig seinen Körper zu schonen, um ihm genügend Zeit für die Regenaration zu geben. Nach dem Eingriff sollt eman also rund 6 Wochen auf körperliche Betätigungen und Sport verzichten. Nach ca. 3-5 Tagen ist man schon wieder gesellschaftsfähig und kann auch arbeiten gehen. 

Ist die Penisvergrößerung ein schmerzhafter Eingriff?

Nach einer Penisvergrößerung kann es im Bereich des eingebrachten Fettes zu leichten Schwellungen und Blutergüssen kommen, welche sich aber nach 2-3 Wochen von slebst wieder zurückbilden. Im Bereich der Wunden entstehen Schmerzen vor allem bei Druck und Berührung. Mit leichten Schmerzmitteln können Sie eventuelle Schmerzen gut in den Griff bekommen.

Wann kann ich nach einer Penisvergrößerung wieder Sex bzw. Geschlechtsverkehr haben?

Nach einer Vergrößerung des Penis sollten Sie für 6 Wochen auf Geschlechtsverkehr und Stimulation verzichten. Generell darf kein Druck auf den Penis ausgeübt werden, da es sonst zur Verlagerung der eingebrachten Fettes kommen kann. Es ist also empfehlenswert in den ersten Tagen nach der Operation weite Hosen zu tragen.  

Kann man durch eine Penisvergrößerung impotent werden?

Wie bei jeder Operation gibt es auch bei einer Penisvergrößerung Risiken und Nebenwirkungen wie die Risiken einer Narkose oder Wundheilungsstörungen. Grundsätzlich ist die Penisvergrößerung bei einem erfahrenen Chirurgen aber mit geringen Risiken verbunden. Sowohl die Zeugungsfähigkeit, als auch die Errektionsfähigkeit bleiben vollständig erhalten.

Wie viel größer wird der Penis durch die Vergrößerung? Um wieviel cm kann man den Penis verlängern?

Durch eine operative Penisvergrößerung kann man einen Längenzuwachs von rund 2,5 bis 4,5 cm erreicht werden, indem die Haltebänder durchtrennt werden und der innere Anteil des Glieder mehr nach außen gebracht wird. Mithilfe von Hyaloronsäure oder Eigenfett kann der Penis außerdem um maximal 2 cm dicker werden. Es ist also eine Verlängerung und eine Verdickung den Gliedes möglich.

Wie viel kostet eine Penisvergrößerung?

Wenn der Penis bei einer Penisvergrößerung sowohl verdickt als auch verlängert wird, kostet der Eingriff bei einem plastisch ästhetischen Chirurgen zwischen 8.000 und 9.000 €. Die Kosten für alleinige Penisverlängerung liegen ab 6.000 EUR bis 7.500 € und für eine alleinige Penisverdickung (Eigenfett) ab 3.500 EUR bis 4.500 €.

Penisvergrößerung - welche operative Behandlungsmöglichkeiten gibt es?

Welche Behandlungsmöglichkeit ich in meiner Praxis durchführe, hängt zum einen von den anatomischen Gegebenheiten ab und zum anderen vom Wunsch des Patienten. Grundsätzlich kann eine Vergrößerung des Penis durch eine Penisverlängerung und eine Penisverdickung durchgeführt werden. Es können auch beide Operationstechniken zur Penisvergrößerung kombiniert werden.

Wie lange dauert die Penis Operation?

Die Eingriffsdauer ist zwischen 0,5 und 2 Stunden, je nach Behandlungsmethode.

Welche Risiken gibt es bei einer Penisvergrößerung?

Ihre Gesundheit und Sicherheit während der Operation und der Nachsorge sind das wichtigste. Deshalb ist es ratsam, dass Sie sich nur von einem qualifizierten und erfahrenen ästhetischen Chirurgen operieren lassen. Diese Entscheidung ist bereits eine große Risikominimierung.

Die Penisvergrößerung ist ein chirurgischer Eingriff, daher sind allgemeine Operationsrisiken zu berücksichtigen. Unverträglichkeiten von Narkosemitteln, Verbände und von Medikamenten sind nicht auszuschließen. Haben Sie eine Unverträglichkeit, dann teilen Sie diese Ihrem Arzt unbedingt mit. Gewisse Restrisiken bleiben auch bei Nachblutungen, Wundinfektionen und Hämatombildung bestehen, sind aber äußerst selten der Fall.

Grundsätzlich ist die Penisvergrößerung (Penisverlängerung, Penisverdickung) für einen erfahrenen Arzt eine Routineeingriff.

Die Risiken und der Operationsvorgang wird Ihnen beim Erstgespräch vom Arzt noch genauer erklärt und Ihre Fragen werden natürlich beantwortet.

Funktioniert eine Penisvergrößerung wirklich?

Ja. Die Penisvergrößerung, speziell die Kombination aus Penisverlängerung und Penisverdickung ist ein langfristiger Eingriff mit hohen Erfolgschancen.

Kann bei einer Penisvergrößerung die Penisverdickung und Penisverlängerung kombiniert werden?

Ja. Nach unserem Erstgespräch können wir Ihre Penisvergrößerung planen. Grundsätzlich ist eine Penisverlängerung in Kombination einer Penisverdickung die effektivste Methode.

Gibt es vor der Penis Op ein ausführliches ärztliches Beratungsgespräch?

Ja. Sie können Ihr Beratungsgespräch mit mir einfach online buchen. Auch nach der Penis Operation bekommen Sie einen Termin für die Nachsorge. Das Patienten Arzt Verhältnis ist mir besonders wichtig, daher bin auch nach der Operation für Sie erreichbar.

Gibt es nach der Penis Op einen Sensibilitätsverlust oder eine schwächere Erektionsfähigkeit?

Diese Annahmen sind grundsätzlich auszuschließen. Betroffene sprechen über eine große Erleichterung nach dem ersten Geschlechtsverkehr.

Kann man durch Übungen den Penis natürlich vergrößern und verlängern? Ist eine Penisvergrößerung ohne OP möglich?

Sogenannte Penispillen und Penis Streching Techniken sind mit Vorsicht zu handhaben. Penispillen können etwaige Nebenwirkungen hervorrufen. Die Techniken um den Penis zu strecken sollte niemals ohne ärztliche Aufsicht durchgeführt werden. Verletzungen der Blutgefäße und Vernarbungen des Penisgewebes und sogar Penisbrüche können die Folge sein.

Nach einer Penis Operation wird vom Arzt ein spezieller Penisstrecker (ein sogenannter Penimaster) zur Anwendung empfohlen. Dieser Penisstrecker dient der Nachsorge und sorgt für einen dauerhaften Erfolg. Die ärztliche Kontrolle garantiert hier Ihre Gesundheit und die richtige Anwendung.

Können Cremes, Lotionen und Penispillen meinen Penis verlängern?

Im Erotikhandel und Internet werden oft Lotionen und spezielle Cremes angeboten. Diese fördern meist die Durchblutung und Hautpflege des Gliedes. Für kurze Zeit kann die erhöhte Durchblutung eine Vergrößerung des Penis anzeigen, ist aber für einen dauerhaften Erfolg wirkungslos. Diverse Nahrungsergänzungen, Penispillen, versprechen eine Penisvergrößerung. Diese sollten jedoch gemieden werden.

Zahlt die Krankenkasse meine Penisvergrößerung?

Nein. Die operative Penisvergrößerung zahlt die Krankenkasse nicht und muss vom Patienten selbst bezahlt werden. Die Penisvergrößerung wird als ein ästhetischer Eingriff eingereiht und ist nicht medizinisch notwendig. Daher übernimmt die Krankenkasse keine Kosten.

Wie groß ist ein durchschnittlich normaler Penis?

Laut einer Studie von 2015 liegt der durchschnittliche Penisumfang im schlaffen Zustand bei 9,31 cm. Bei erigiertem Zustand liegt der Penisumfang bei 11,66 cm. Der Durchschnittspenis misst im schlaffen Zustand 9,16 cm und im erigierten Zustand 13,12 cm.

Wer eignet sich für eine Penisvergrößerung?

Im Grunde eignet sicher jeder dafür und fast jeder Penis kann vergrößert werden. Es gibt ein paar Ausnahmen. Der Patient muss volljährig sein und in gesunder Verfassung. In unserem persönlichen Beratungsgespräch werden wir Ihre Penisvergrößerung genau besprechen und planen.

Kann die Penisvergrößerung ambulant durchgeführt werden?

Die Antwort hängt von der Behandlungsmethode ab. In vielen Fällen kann eine ambulante Behandlung durchgeführt werden. Genaueres erfahren Sie aber bei unserem persönlichen Beratungsgespräch.

Wie sieht die Nachbehandlung bzw. die Nachsorge nach der Penis Op aus?

Im ersten Monat nach der Penis Op finden regelmäßige Nachsorgetermine statt. Dort werden eventuelle Verhärtungen durch Blutergüsse oder leichte Bildungen von Knötchen durch gezielte Massagen entgegengewirkt.

Gibt es nach der Penis Operation Übungen oder Anwendungen die ich machen sollte?

Ja. Sie bekommen einen Penisstrecker (sogenannter Penimaster) mit nach Hause. Dieser garantiert ein dauerhaftes und zufriedenes Ergebnis. Die Anwendung und Erfolgschancen werden Ihnen genau vom Arzt erklärt.

Ist die Penisvergrößerung mit Eigenfett dauerhaft?

Ein bestimmter Teil des Eigenfetts wird vom Körper nach der Einspritzung wieder abgebaut. Dies muss daher bei dem Eingriff berücksichtigt werden. Sollte Ihr Körper zuviel Fett abbauen, kann ein weiterer Eingriff der Fetteinbrinung durchgeführt werden.

Kann mein Körper bei einer Penisvergrößerung mit Eigenfett die Fettinjektion abstoßen?

Grundsätzlich ist dies nicht der Fall, da das Gewebe bzw. Fett von Ihrem eigenen Körper verwendet wird.